Freie Lernmaterialien fördern!

Um Dinge voranzubringen, braucht es nicht immer einen förmlichen Beschluss des Parlaments. Mit unserem Antrag „Freie Lernmaterialien fördern!“ haben wir eine Menge bewegt, auch wenn die Kollegen der anderen Fraktionen vergangene Woche im Plenum dem Antrag nicht zugestimmt haben.

Als Teilerfolge können wir verbuchen…

  1. Bei der Anhörung zum Antrag haben die Sachverständigen die Bedeutung des Themas Medieneinsatz und Netztechnologie für die Schulentwicklung betont. Wir haben aus der Anhörung den Auftrag, an diesem Thema dran zu bleiben.
  2. In Folge der Anhörung konnten wir im Haushaltsverfahren Mittel für die Weiterentwicklung der Learn:Line, der Bildungssuchmaschine des Landes, bereitstellen. In der Learn:Line sind bereits jetzt Materialien unter freier Lizenz auffindbar. Doch eine gezielte Suche nach diesen Materialien ist bislang nicht möglich. Mit der Weiterentwicklung wird dies möglich. Es wird Social Tagging und Open Review in das Angebot integriert. Damit wird es möglich, dass die Nutzer selbst zu den Lernangeboten Schlagworte erstellen und der Community Hinweise zur Brauchbarkeit der einzelnen Materialien geben. Auch die Klärung von Lizenzfragen soll im Zuge der Weiterentwicklung angegangen werden.
  3. Zudem hat die Medienberatung NRW eine Handreichung mit „Urheberrechtlichen Fragen und Hinweisen“ veröffentlicht. Darin wird auch ausdrücklich die Empfehlung ausgesprochen, bei der Erstellung von Materialien auf gemeinfreie Werke oder Werke mit freier Lizenz zu verwenden.

Die Ministerin hat uns zugesichert, dass die Schulen über diese Angebote informiert werden.

Leider war es uns nicht möglich, einen Landtagsbeschluss herbeizuführen, der den politischen Willen festhält, dass der Einsatz von Lernmaterialien unter freier Lizenz zu fördern ist. Dafür werden wir weiter eintreten, denn im Bildungskontext soll die Mediennutzung frei von Urheberrechtsbeschränkungen erfolgen können. Bildung ist ein viel zu wichtiges Gut, um es unnötig vielen Einschränkungen zu unterwerfen. Es ist uns aber gelungen, das Thema aus der Nische holen. Die zahlreichen Fragen, die mit der Digitalisierung für den Unterricht einhergehen, liegen jetzt aufgrund der Anhörung im Landtag auf dem Tisch. Die anderen Fraktionen haben ihre Bereitschaft bekundet, zu diesem Thema weiter zu arbeiten. Wir werden als nächstes versuchen, gemeinsame Initiativen auf den Weg zu bringen.

Antrag „Freie Lernmaterialien fördern!“

Protokoll der Anhörung

Meldung des Landtagspressestelle zur Anhörung

Meldung der Medienberatung NRW