Inklusion: Landesprogramm statt Arroganz

Zur Diskussion über das Thema Inklusion in der heutigen Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung sagt Monika Pieper, Sprecherin der Piratenfraktion:

„Ich bin schockiert, mit welcher Arroganz und Ignoranz die Kollegen von Rot-Grün durch den Ausschuss marschieren. Sämtliche Einwände zum Gesetzentwurf der Landesregierung werden abgetan. Fachlich interessiert es sie weder, was die Experten der Interessensverbände in der Anhörung sagten, noch was Betroffene für richtig halten.

 

Wir brauchen keine langwierigen Untersuchungen. Erst die Konnexität in einem langen Prozess festzustellen, hilft niemandem. Wir müssen den Betroffenen jetzt helfen. Wir fordern daher ein Landesprogramm für Inklusion, das die Schulen bei ihren Aufgaben unterstützt. Wir dürfen die Kommunen auf diesem Weg nicht alleine lassen.“